Ansprechperson

 

 

Werner Gradwohl

Email: werner.gradwohl@aon.at
Tel: 0664 / 811 34 53

 

 

 

 

 

 

 

Stammtisch der FPÖ Stainz

 

„Wir wollen neue Wege gehen“, verriet Ortsparteiobmann Werner Gradwohl in seiner Begrüßung die Zielsetzung der Freiheitlichen Partei in Stainz. Sich vor keinem Problem verschließen, die Bindung zur Bevölkerung vertiefen und als große Familie auftreten nannte er als konkrete Ansatzpunkte.
Von ihrer Arbeit im Hohen Haus berichtete NAbg. Andrea Schartel, welche das Thema Indexierung der Familienbeihilfe beleuchtete. „Die erhöhte Familienbeihilfe für Behinderte ist davon nicht betroffen“, gab sie sich überzeugt, dass die EU gegen die Indexanpassung nichts unternehmen werde.
„Wir kommen aus dem Volk und sind für das Volk“, betonte NAbg. Josef Riemer, dass Österreich kein Einwanderungsland ist. Der Regierung attestierte er einen guten Start: „Sie packt Sachen an, über die sich bisher niemand d‘rübergetraut hat.“ Sechzig Millionen Schwarzafrikaner würden warten, verteidigte er die aktuellen Grenzkontrollen.
Die konträre Haltung der steirischen Schwarzen zur Bundesregierung zeigte Stefan Hermann, LAbg. und FPÖ-Klubobmann, auf. „Sie vergeben Subventionen ohne Rechtsgrundlage“, geißelte er die Schuldenpolitik der Zukunftspartnerschaft im Land. Ein weiterer Problempunkt: die stark reformbedürftigen Sozialhilfeverbände, die 900 Mio. Euro im Jahr verwalten.
Quelle: meinbezirk.at

 

Ortsparteitag der FPÖ Stainz

Am Samstag, dem 18.08.2018, fand bei strahlendem Wetter der ordentliche Ortsparteitag der FPÖ Stainz, unter der Leitung der Bezirksobfrau, Landtagsabgeordneter Helga KÜGERL beim Buschenschank Jud statt.
Als Ehrengäste konnten der Landesgeschäftsführer der FPÖ Steiermark, LAbg. Anton KOGLER und die steirische FPÖ Nationalratsabgeordnete Andrea-Michaela SCHARTEL, begrüßt werden.
Von den zahlreich erschienenen Mitgliedern wurde Herr Werner GRADWOHL zum neuen Ortsparteiobmann gewählt, ihm zur Seite stehen die Stellvertreter GR Sommer Helga, GR Müller Josef, als Kassier Michael Pietsch und die Schriftführerin Christine Gradwohl.

Im Zuge seiner Ausführungen, lud der neue Ortsparteiobmann die anwesenden Parteimitglieder dazu ein, sich aktiv in die Ortsgruppe einzubringen und versprach im Gegenzug, sich für alle Gemeindebürger die sich mit ihren großen und kleinen Anliegen an die FPÖ Stainz wenden würden, einzusetzen. Von Seiten der neuen Ortsparteileitung ist geplant, im Sinne von mehr Transparenz Informationen breiter gefächert an die Parteimitglieder und Gemeindebürger generell weiter zu geben.

Eines der wichtigsten Ziele ist es, durch geradlinige und zielorientierte Arbeit die Mandatsstärke der FPÖ bei der Gemeinderatswahl 2020 soweit zu erhöhen um die Geschicke der Gemeinde zukünftig aktiver mitgestalten zu können, wobei eine sachliche Zusammenarbeit mit allen Fraktionen innerhalb des Gemeinderates angestrebt wird. Auf der anderen Seite werden aber auch eventuell bestehende Missstände innerhalb der Gemeinde nicht nur aufgezeigt, sondern auch deren Beseitigung angestrebt werden.

Ein besonderes Augenmerk wollen wir dabei auch auf die Förderung der traditionellen Werte, die Bewahrung unserer Kultur und Traditionen, aber auch eine bessere Unterstützung unserer Jugend, der Familien und der älteren Generation legen, führt OPO Werner Gradwohl in seinen Schlussworten aus.

Der Landesgeschäftsführer LAbg. Anton Kogler und die Bezirksparteiobfrau LAbg. Helga Kügerl wünschen dem neuen Obmann und seinem Team alles Gute und freuen sich über eine konstruktive Zusammenarbeit auf Landes- und Bezirksebene mit der Ortsgruppe Stainz, die mit großen Elan neu durchstarten will.

 

T